Veranstaltungsdetails

Zuverlässigkeitsingenieurwesen (Master)

Die Anforderungen an technische Systeme werden immer komplexer, Fehlfunktionen oder Ausfall haben schwerwiegende Konsequenzen. Rückrufaktionen, langwierige Rechtsstreitigkeiten sowie ein Imageschaden für das Unternehmen sind mögliche Folgen. Die Zuverlässigkeit und funktionale Sicherheit komplexer Systeme ist hierbei zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil geworden.

Bei technischen Geräten, Maschinen oder Anlagen sind Zuverlässigkeit und Sicherheit entscheidende Kriterien. Sichere und zuverlässige Produkte mit marktgerechten Preisen zu entwickeln ist keine leichte Aufgabe. Mängel in diesem Bereich können materielle und gesundheitliche Schäden nach sich ziehen, das Firmenimage beschädigen und sogar zu strafrechtlichen Konsequenzen führen.

In traditionellen Studiengängen wurde dieser Themenkomplex bislang nicht ausreichend berücksichtigt. Vor allem durch die Qualifikation auf akademischem Niveau fördert daher dieser neue Studiengang Karrierechancen in vielerlei Hinsicht.

Der Masterstudiengang Zuverlässigkeitsingenieurwesen (ZSQ) richtet sich an Bachelorabsolventen der Elektrotechnik, der Prozesstechnik, des Maschinenbaus oder artverwandter Disziplinen. Mit diesem Studium bieten wir Ingenieurinnen und Ingenieuren eine Weiterbildung in Zuverlässigkeitstechnik, Qualitätsmanagement und funktionaler Sicherheit an. Für beruflich Qualifizierte bieten wir mit dem Techniker zum Master zudem ein spezielles Einstiegsprogramm. 

Nach bereits erfolgter Bewährung in der Praxis kann das entsprechende Wissen erweitert und interdisziplinär vertieft werden. Neben der Vermittlung von Kompetenzen, ist uns auch die Förderung und der Austausch unter den Studierenden wichtig. Unsere Absolventen arbeiten unter anderem als Entwicklungsingenieur, Qualitätsingenieur, als Safety oder Reliability Engineer sowie in weiteren Bereichen der Zuverlässigkeit- und Sicherheitstechnik.

    Zielgruppe Der Masterstudiengang richtet sich an Ingenieurinnen und Ingenieure und Führungskräfte aus der Elektrotechnik, der Mechatronik, des Maschinenbaus sowie des Wirtschaftsingenieurwesens, die sich fachübergreifend weiterbilden und persönlich weiterentwickeln möchten.
    Teilnahmevoraussetzung Studium Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau sowie Wirtschaftsingenieurwesen
    Abschlussart Master
    Beginn (Datum) 08.04.2024 - 09:15
    Semesterbeginn WS, SS
    Durchführungszeitraum 6 Semester berufsbegleitend bei 120 CP
    Unterrichtsstunden/Lernaufwand Der Studiengang umfasst 120 ECTS-Punkte, die sich auf 6 Leistungssemester verteilen. Dies entspricht einer Regelstudienzeit von 3 Jahren.

    Das Fernstudium ist in Modulen angelegt und so konzipiert, dass es neben einer Vollzeitbeschäftigung studierbar ist. Es umfasst Module mit aktuellen technischen Inhalten mit engem Praxisbezug in den Schlüsselgebieten Zuverlässigkeit und funktionale Sicherheit. Der berufsbegleitende Studiengang dauert 6 Semester und hat 120 ECTS-Punkte. Dies entspricht einem 4-semestrigen Vollzeit-Präsenzmasterstudium.

    Fachbezogene Grundlagenmodule vermitteln benötigtes Hintergrundwissen, fachübergreifende Module erfüllen die interdisziplinären Qualifikationsanforderungen. Ein Teamprojekt erlaubt Gelerntes auf eine sicherheitstechnische Fragestellung der Praxis anzuwenden sowie dies im Team zu hinterfragen, bevor sich die Studierenden einer ähnlichen Situation mit ihrer jeweiligen Masterarbeit individuell stellen. Angebotene Wahlpflichtfächer runden mit ihrer fachlich-vertiefenden Wissensvermittlung in ausgewählten Themengebieten die angestrebte Studiengangsqualifikation ab.
    Anmeldefrist 15.01.2024
    Lehr- und Lernform Fernunterricht/ Fernstudium
    Programm / Zeitplan

    Die Studieninhalte orientieren sich an der VDI-Richtlinie 4002 für die Qualifizierung von Zuverlässigkeitsingenieuren.

    Sie bauen auf dem Wissen eines ersten, einschlägig fachverwandten Hochschulabschlusses auf. Ihr Ziel ist sowohl die Wissensverbreiterung als auch die Wissensvertiefung im thematischen Umfeld der Entwicklung zuverlässiger und betriebssicherer Produkte und deren Herstellung in einer Serienfertigung.

    Module über Zuverlässigkeitstechnik und funktionale Sicherheit bilden die Kernqualifikation des neuen Studiengangs. Fachbezogene Grundlagenmodule vermitteln benötigtes Hintergrundwissen, fachübergreifende Module erfüllen die interdisziplinären Qualifikationsanforderungen. Ein Teamprojekt erlaubt Gelerntes auf eine sicherheitstechnische Fragestellung der Praxis anzuwenden sowie dies im Team zu hinterfragen, bevor sich die Studierenden einer ähnlichen Situation mit ihrer jeweiligen Masterarbeit individuell stellen. Angebotene Wahlpflichtfächer runden mit ihrer fachlich-vertiefenden Wissensvermittlung in ausgewählten Themengebieten die angestrebte Studiengangsqualifikation ab.

    Studieninhalte sind unter anderem

    • Zuverlässigkeitstechnik
    • Funktionale Sicherheit
    • Mitarbeiterführung und Kommunikation
    • Qualitätsmanagement
    • Betriebswirtschaftslehre
    • Haftungs- und Arbeitsrecht
    Weitere Informationen

    Der Fernstudiengang M.Eng. Zuverlässigkeitsingenieurwesen ist ein Angebot der Hochschule Darmstadt in Kooperation mit der Hochschule Aschaffenburg und der ZFH. Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester berufsbegleitend. Sie ist mit einem Workload von 600 Stunden auf den Erwerb von 20 ECTS-Punkten je Semester ausgelegt und beinhaltet neun Monate zum Erstellen der Masterarbeit.Das Fernstudium ist modular aufgebaut und folgt dem Ansatz des Blended Learning, einer abwechslungsreichen Mischung aus Selbststudium, digitalen Lernkomponenten und Präsenztagen an der Hochschule. Während des Selbststudiums werden die Studieninhalte anhand von Studienbriefen bzw. Lernsoftware in Eigenregie erarbeitet. Die Studierenden werden dabei über eine Lernplattform fachlich begleitet und unterstützt. In den zugehörigen Präsenzveranstaltungen vertiefen Kompaktvorlesungen, Tutorien und Laborversuche das Gelernte anschaulich. Sie stellen den Praxisbezug her und bieten Raum für die Diskussion von Fallbeispielen und Verständnisfragen. Jedes Studienmodul schließt mit einer zu erbringenden Prüfungsleistung am Ende des Semesters ab. Für jedes Studiensemester, ausgenommen dem der Masterarbeit, sind Teilnahmen an 4 Präsenzwochenenden (jeweils Freitag+Samstag) sowie an zwei Prüfungstagen vorgesehen. Präsenzort ist in der Regel die Hochschule Darmstadt.

    Min. Teilnehmerzahl 5 Max. Teilnehmerzahl 20
    Kosten 2200 €
    Kostenhinweis

    2.200,- Euro pro Semester

    13.200 Euro für das gesamte Masterstudium in 6 Semestern, plus Semesterbeiträge der Hochschule in Höhe von ca. 145 Euro (ohne ÖPNV-Semesterticket) pro Semester

    Link https://www.fernmaster.de/zuverlaessigkeitsingenieurwesen.html _blank
    Hochschule Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences
    Veranstaltungsort Darmstadt
    Straße Schöfferstraße 10
    Stadt 64295 Darmstadt
    Ansprechpartner/-in Raphael Kurz
    Telefonnummer +49 6151 1638280
    E-Mail raphael.kurz(at)h-da.remove-this.de
    Infomaterial Flyer Fernstudiengang Zuverlässigkeitsingenieurwesen
    Das könnte Sie auch interessieren
    • Elektrotechnik (Master)
    Koordinationsstelle WissWeitID: 7098
    letzte Änderung: 12.08.2019