Veranstaltungsdetails

Case Management (DGCC-Zertifikat)

Praktiker im Sozial- und Gesundheitswesen wissen: Die Ansprüche an Wirksamkeit und Effizienz der professionellen Hilfe und Unterstützung steigen. Es gilt sicherzustellen, dass Klienten/-innen die Unterstützung bekommen, die sie wirklich brauchen, aber auch eventuelle Doppelversorgungen zu vermeiden. Die Aufgaben von Sozialarbeitern/-innen sind immer mehr in Vermittlungs- und Koordinationstätigkeiten zu sehen.

Case Manager beraten, moderieren und koordinieren die Bereitstellung von Unterstützungsleistungen unter komplexer werdenden Rahmenbedingungen in der Sozialen Arbeit und im Gesundheitswesen. Ziel ist es, die im Hilfefeld vorhandenen Angebote kompetent, passgenau und effektiv mit dem Bedarf der Klienten zu verbinden. Handlungsleitend ist die Klienten- und Ressourcenorientierung und die konsequente Einbeziehung der Klienten in die Hilfeplanung.

Damit ändern sich die Anforderungen an professionelle Unterstützung, die zukünftig einen immer größeren Schwerpunkt auf die Vermittlungs- und Koordinationstätigkeit und die Bündelung von Hilfen aus einer Hand legen wird.

Als Case Manager beraten, moderieren und koordinieren Sie die Bereitstellung von Unterstützungsleistungen und Gesundheitsdienstleistungen unter komplexer werdenden Rahmenbedingungen in der Sozialen Arbeit, im Gesundheitswesen oder auch im Fallmanagement. Sie verknüpfen begleitende und koordinierende Tätigkeiten mit dem Ziel, die im Hilfefeld vorhandenen Angebote kompetent, passgenau und effektiv mit dem Bedarf Ihrer Klienten zu verbinden.

Zielgruppe Sie sind Fachkraft in der Sozialen Beratung oder im Gesundheitswesen. Sie möchten methodisches Know-how aufbauen und einen anerkannten Weiterbildungsabschluss erwerben. Sie interessieren sich für eine Weiterbildung auf Hochschulniveau.
Teilnahmevoraussetzung Je nachdem, welches Studium oder welchen Ausbildungsberuf Sie abgeschlossen haben, müssen Sie verschiedene Zulassungsvoraussetzungen nachweisen. Mit Studium Humanwissenschaftliches Studium: Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Erziehungswissenschaftler, Pflegewissenschaftler, Heil- oder Pflegepädagogen, Pflegewirte etc. müssen eine mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung nachweisen (ohne Anerkennungsjahr bei Sozialarbeitern und Sozialpädagogen). Nicht humanwissenschaftliches Studium: Absolventen eines nicht humanwissenschaftlichen Studiums müssen mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einem humandienstlichen Arbeitsfeld sowie zusätzlich erworbene Kompetenzen in den Bereichen Sozialrecht (40 Unterrichtseinheiten), Kommunikation, Beratung / Moderation und Selbstreflexion (120 Unterrichtseinheiten) nachweisen. Mit Fachschulausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger, Physiotherapeuten, Heilerziehungspfleger, Ergotherapeuten, Logopäden etc. müssen mindestens drei Jahre Berufserfahrung in einem humandienstlichen Arbeitsfeld sowie zusätzlich erworbene Kompetenzen in den Bereichen Sozialrecht (40 Unterrichtseinheiten), Kommunikation, Beratung / Moderation und Selbstreflexion (120 Unterrichtseinheiten) nachweisen. Sozialversicherungsangestellte, Arzthelferinnen oder Absolventen einer anderen Berufsausbildung im Sozial- und Gesundheitswesen oder der Beschäftigungsförderung müssen mindestens sechs Jahre Berufserfahrung in einem humandienstlichen Arbeitsfeld sowie zusätzlich erworbene Kompetenzen in den Bereichen Sozialrecht (40 Unterrichtseinheiten), Kommunikation, Beratung / Moderation und Selbstreflexion (160 Unterrichtseinheiten) nachweisen. Offene Fragen? Sie sind nicht sicher, welche Zulassungsvoraussetzungen für Sie zutreffen? Sprechen Sie uns an, wir helfen gerne weiter.
Abschlussart Zertifikat mit ECTS
Beginn (Datum) 30.10.2020 - 09:15
Durchführungszeitraum 1 Semester
Unterrichtsstunden/Lernaufwand 232 Unterrichtseinheiten
Anmeldefrist 25.09.2020
Lehr- und Lernform Wochenendveranstaltung
Programm / Zeitplan

Die Weiterbildung besteht aus einem Basis- und einem Aufbaumodul.

Das Basismodul vermittelt die professionsübergreifenden Grundlagen von Case Management und die Arbeitsweise in der fallbezogenen Arbeit. Das Aufbaumodul befasst sich mit der Implementation von Case Management in verschiedenen Arbeitsfeldern im Sozial-und Gesundheitswesen, der Verknüpfung zum Qualitätsmanagement in Einrichtungen sowie dem übergreifenden Netzwerkmanagement.

Basis- und Aufbaumodul bestehen je aus einer strukturierten Abfolge von Präsenz- und Selbststudienphasen. Die Präsenzphasen finden einmal monatlich, jeweils freitags und samstags, im Hochschulzentrum Fulda Transfer statt. Kommunikation und Vernetzung im Selbststudium werden durch eine moderierte Lernplattform (moodle) unterstützt.

Die regelmäßige Teilnahme an den Präsenz- und Selbststudienphasen, an selbst organisierten Arbeitsgruppen, die Erstellung einer Abschlussarbeit und die Teilnahme am Abschlusskolloquium sind die Voraussetzungen für den Zertifikatserwerb.

Inhalte

Basismodul: Bausteine 1.1 bis 1.3

Aufbaumodul: Bausteine 2.1 bis 2.3

Baustein 1.1

Konzeptionelle Grundlagen

Baustein 1.2

Assessment

Baustein 1.3

Hilfeplanung

Baustein 2.1

Systemsteuerung und Kontraktmanagement

Baustein 2.2

Implementation von Case Management

Baustein 2.3

Supervision und Kolloquium

30. - 31. Okt. 202018. - 19. Dezember 202022. - 23. Januar 202119. - 20. Februar 202119. - 20. März 2021

07. - 08. Mai 2021

Ethische Grundlagen, Rollen und FunktionenGestaltung der ArbeitsbeziehungHilfeplanungFallspezifische und fallunspezifische SystemsteuerungInstitutionelle Rahmenbedingungen und ProjektmanagementFortsetzung und Ende der Supervision
ProzessfortschritteBeratung im Case ManagementMonitoring und EvaluationImplementation von Case ManagementQualitätsmanagement, QualitätssicherungAbschlusskolloquium
Handlungsfelder und EinsatzgebieteRessourcenorientierungSupervisionLeitung und Moderation von GruppenProzessbeschreibungen, Prozessabläufe 

Selbststudienphase mit Online-Anteil

Selbststudienphase mit Online-Anteil

Selbststudienphase mit Online-Anteil
SupervisionImplementierung in verschiedenen Handlungsfeldern

Selbststudienphase mit Online-Anteil
Supervision

Selbststudienphase mit Online-Anteil
Weitere Informationen

Zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC). Abschluss als "Case Manager /Case Managerin (DGCC)"

Min. Teilnehmerzahl 10 Max. Teilnehmerzahl 18
Hochschule Hochschule Fulda
Veranstaltungsort Fulda
Straße Leipziger Straße 123
Stadt 36037 Fulda
Ansprechpartner/-in Katrin Junker
Telefonnummer +49 661 96407420
E-Mail katrin.junker(at)verw.hs-fulda.remove-this.de
Infomaterial Case Management
Koordinationsstelle WissWeitID: 7098
letzte Änderung: 12.08.2019