Veranstaltungsdetails

Burn-Out Prävention und Selbstfürorge im Alltag mit Kindern (der Fels in der Brandung)

Wer langfristig im beruflichen oder privaten Alltag mit Kindern nicht „ausbrennen“, sondern seine Freude und Motivation als Kraftquellen bewahren möchte, benötigt individuell passende Entspannungs-Rituale und Verhaltensweisen, aber auch eine entsprechende innere Haltung zum Umgang mit Stress und eine individuell passende Selbstfürsorge.

Viele Konzepte zur Stressbewältigung und Ressourcenförderung stehen zur Verfügung, es besteht aber die Gefahr, bei der engagierten Umsetzung in die Machbarkeits-Falle zu tappen.

Selbst-FÜR-Sorge ist keine geschickt verpackte Form der Selbstoptimierung. Dahinter steht der Wert, ein natürliches Recht auf das persönliche Wohlergehen zu haben und es allen anderen genauso zuzugestehen.

An diesem Praxis-orientierten Fortbildungstag gehen wir der Frage nach: Was braucht es, um die eigene ART der Selbstfürsorge zu entwickeln und in den anspruchsvollen Alltag mit Kindern nachhaltig zu integrieren.

Zielgruppe Fachkräfte der Sozialen und Pädagogischen Arbeit mit Kindern, ErzieherInnen, Lehrkräfte und alle, die mit Kindern leben und arbeiten.
Teilnahmevoraussetzung keine
Abschlussart Teilnahmebescheinigung
Beginn (Datum) 23.11.2021 - 09:00
Ende (Datum) 23.11.2021 - 17:00
Anmeldefrist 19.08.2021
Lehr- und Lernform Blockunterricht
Programm / Zeitplan

• Erster Schritt: Mit der Selbstwahrnehmung beginnt die Veränderung. Sie reflektieren per IST-Analyse Ihre persönlichen Belastungs- und Schutzfaktoren.

• Im zweiten Schritt entwickeln Sie einen individuellen Selbstfürsorge-Plan. Hierbei packen wir einen Eigen-ARTigen Ressourcen-Koffer mit vielfältigen aktiven und unsichtbaren Achtsamkeits- und Kurzentspannungs-Übungen aus unterschiedlichen Methoden. Die breite Palette ermöglicht individuelle Zugänge zu Gelassenheit, Emotionsregulation und Regeneration.
Zudem erproben wir Rituale und Spiele für die gemeinsame Umsetzung mit Kindern in speziellen Belastungs-Situationen und können so dem kräftezehrenden Ringen um Aufmerksamkeit, Ruhe und ein positives Miteinander vielfältig begegnen. Alle Übungen haben positive Effekte auf die Befindlichkeit, Beziehung und das soziale Miteinander

• Im dritten Schritt nutzen wir Elemente aus dem Modell des Inneren Teams, um einen hilfreichen Umgang mit Saboteuren und Wiederständen bei der nachhaltigen Umsetzung im Alltag zu entwickeln.

Für eine Übung im Liegen bitte eine bequeme Matte und Decke mitbringen.

Ein umfangreiches Skript ermöglicht den unkomplizierten Transfer in den Alltag.

Min. Teilnehmerzahl 5 Max. Teilnehmerzahl 12
Kosten 70 €
Kostenhinweis
Hochschule Evangelische Hochschule Darmstadt
Veranstaltungsort Darmstadt (EHD)
Straße Zweifalltorweg 12
Stadt 64293 Darmstadt
Ansprechpartner/-in Annette Bassl
Telefonnummer 06151 8798 74
E-Mail weiterbildung(at)eh-darmstadt.remove-this.de
Koordinationsstelle WissWeitID: 7098
letzte Änderung: 12.08.2019