Veranstaltungsdetails

Focusing-orientierte Begleitung in Beratung und Psychotherapie

Körperorientiert, erlebensbezogen, integrativ

Focusing ist eine personzentrierte Methode, die zur Unterstützung von Selbstentwicklungsprozessen eingesetzt und als Selbsthilfemethode vermittelt wird. Als integrativer Ansatz der Prozessbegleitung kann Focusing mit verschiedenen therapeutischen Richtungen und Beratungsansätzen verbunden werden. Klient*innen lernen auf ihren Körper und ihr unmittelbares Erleben zu achten und können sich so auch in schwierigen Beratungs- und Lebenssituationen achtsam wahrnehmen, steuern und weiterentwickeln.

Die Weiterbildung qualifiziert zur professionellen Focusing-basierten Prozessbegleitung von Einzelpersonen und Gruppen. Teilnehmer/-innen können Focusing in ihre beratende oder psychotherapeutische Arbeit und ihr berufliches Setting integrieren. Sie können Klient/-innen bzw. Mitarbeiter/-innen bei der Anwendung von Focusing unterstützen und Focusing-Sitzungen sowie Focusing-orientierte Selbsterfahrungs- und Selbsthilfegruppen anleiten.

Zielgruppe Personen aus beratenden, psychotherapeutischen, sozialen und pädagogischen oder personalverantwortlichen Arbeitsfeldern, die bereits über Kenntnisse in Beratung, Psychotherapie oder Supervision/Coaching verfügen.
Teilnahmevoraussetzung Beraterische oder psychotherapeutische Aus- oder Weiterbildung und/oder Vorkenntnisse in Focusing im Umfang von mindestens 145 Ausbildungsstunden. Ein Vorgespräch findet statt.
Abschlussart Zertifikat ohne ECTS
Beginn (Datum) 12.11.2021 - 12:00
Ende (Datum) 25.09.2022 - 17:00
Durchführungszeitraum KB 1: 12.-14. November 2021 (3 Tage)
KB 2: 10./11. Dezember 2021 (2 Tage)
KB 3: 4./5. Februar 2022 (2 Tage)
KB 4: 1.-3. April 2022 (3 Tage)
KB 5: 13./14. Mai 2022 (2 Tage)
KB 6: 1./2. Juli 2022 (2 Tage)
KB 7: 23.-25. September 2022 (3 Tage)
Freitags findet der Unterricht von 12.00 bis 21.00 Uhr statt; samstags und sonntags von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Ausbildungsumfang:
225 Unterrichtsstunden
145 Unterrichtsstunden mit Ausbilder/-in
70 Unterrichtsstunden in Eigenverantwortung, davon mind. 20 UStd. partnerschaftliches Focusing (regelmäßig im Verlauf der Weiterbildung
mind. 15 UStd. kollegiale Gruppenarbeit
mind. 20 UStd. mit Klient/-innen (dokumentiert)
mind. 15 UStd. Selbststudium
10 UStd (5 Doppelstunden à 90 min.) Lehr-Focusing extern (zusätzlich zur Kursgebühr)
Teilnehmer*innen, die das GwG-Zertifikat „Personzentrierte Beraterin / Personzentrierter Berater“ erwerben möchten, müssen 15 USt. Lehrberatung bei einer GwG-anerkannten Lehrberaterin/einem GwG-anerkannten Lehrberater nachweisen.
Unterrichtsstunden/Lernaufwand Ausbildungsumfang: 225 Unterrichtsstunden

145 Unterrichtsstunden mit Ausbilder/-in
70 Unterrichtsstunden in Eigenverantwortung, davon:

- mind. 20 UStd. Partnerschaftliches Focusing (regelmäßig im Verlauf der Weiterbildung
- mind. 15 UStd. kollegiale Gruppenarbeit
- mind. 20 UStd. mit Klient/-innen (dokumentiert)
- mind. 15 UStd. Selbststudium
- 10 UStd (5 Doppelstunden à 90 min.) Lehr-Focusing extern (zusätzlich zur Kursgebühr)
Anmeldefrist 22.10.2021
Lehr- und Lernform Wochenendveranstaltung
Programm / Zeitplan

1. Grundlagen Focusing-orientierter Prozessbegleitung. Theoretische Grundlagen des Focusing-Ansatzes:

  • - Personzentrierte Beratung/Psychotherapie nach Carl Rogers und deren Focusing-orientierte Weiterentwicklung durch Eugene T. Gendlin
  • - Focusing-orientierte Veränderungs- und Beziehungstheorie
  • - Achtsamkeit und Körperbezug im Focusing
  • - Philosophische Grundlagen des Experiencing-Prozesses

Praktische Grundlagen des Focusing:

  • - Focusing-Haltungen, Focusing-Instruktionen, Focusing-Begleitverhalten, Rahmenbedingungen und Setting
  • - Strukturierung von Focusing-Prozessen, Erkennen von und Umgang mit Blockaden im Erlebensprozess (z.B. Erlebensferne, überwältigende Gefühle Selbstzweifel, Entwertung)
  • - Einsatz verschiedener Erlebens- und Handlungsmodalitäten: Träume, Imaginationen, Körperhaltung und Bewegung

2. Anwendungen Focusing-orientierter Prozessbegleitung. Einsatz von Focusing als Selbsthilfemethode:

  • - Focusing-Partnerschaften
  • - Selbst-Focusing

Einsatz von Focusing in Gruppen:

  • - Focusing-orientierter Encounter
  • - Changes-Gruppen

Einsatz von Focusing im Bereich Coaching und Konzeptentwicklung:

  • - „Thinking at the Edge“ als Methode kreativen Denkens
  • - Kollegiales Coaching

Focusing in der Burnout-Prävention:

  • - Focusing als Methode der Selbstfürsorge

Grundelemente Focusing-orientierter und erlebensbezogener Supervision

3. Grundlagen Focusing-orientierter Qualitätssicherung

  • - Dokumentation von Focusing-Prozessen
  • - Reflexion von Veränderungsprozessen: Focusing-orientierte und erlebensbezogene Skalen/Fragebögen
  • - Ethische und rechtliche Aspekte
  • - Focusing-orientierter Umgang mit Differenz und Anderssein

Skripte und weitere Materialien werden als Handout und Online zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen

Die Frankfurt University of Applied Sciences stellt ein Zertifikat mit ausführlicher Beschreibung der erworbenen Qualifikationen aus. Eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung „Focusing-orientierte Prozessbegleitung“ der GwGe.V. ist gegen eine Gebühr von 140,00 € erhältlich. Bei GwG-Mitgliedschaft wird ein Zertifikat kostenfrei ausgestellt.

 

Informationstermin via zoom finden statt am:

Dienstag, 17. März 2021

 

Anmeldungen zu den Informationsterminen nehmen wir gerne per E-Mail entgegen: vogel@kompetenzcampus.fra-uas.de

Kosten 2650 €
Kostenhinweis

Im Seminarpreis enthalten sind Pausenerfrischungen sowie sämtliche Seminarunterlagen.

 

Alumni der Frankfurt UAS erhalten 10% Rabatt auf den Seminarpreis bei Buchung über das Alumni-Portal.

Hochschule Frankfurt University of Applied Sciences
Veranstaltungsort Frankfurt am Main
Straße KompetenzCampus
Hungener Straße 6
Gebäude B / 1. Etage
Stadt 60318 Frankfurt am Main
Ansprechpartner/-in Oda Vogel
Telefonnummer +49 69 15332671
E-Mail vogel(at)kompetenzcampus.fra-uas.remove-this.de
Koordinationsstelle WissWeitID: 7098
letzte Änderung: 12.08.2019