Wer wir sind

Hintergrund
Wissenschaftliche Weiterbildung ist neben Studium, Lehre und Forschung als vierte Kernaufgabe der Hochschulen im Hochschulrahmengesetz (HRG § 2, Abs. 1) und Hessischen Hochschulgesetz (HHG § 3, Abs. 1) verankert. Die hessischen Hochschulen haben sich als Ziel gesetzt, die gesetzlichen Vorgaben und den damit verbundenen bildungspolitischen Auftrag im Bereich Weiterbildung/Lebenslanges Lernen stärker als bisher auszufüllen.

Die hessischen Hochschulen verfügen aufgrund ihres differenzierten Studienangebots und hochqualifizierten Lehrpersonals sowohl in personeller als auch thematischer und räumlicher Hinsicht über ein entsprechendes Weiterbildungspotenzial, das es auszubauen und zu verstetigen gilt.

Zusammenarbeit
Am 01. Januar 2004 begann die offizielle Zusammenarbeit des Hochschulverbundes für die wissenschaftliche Weiterbildung in Hessen unter Beteiligung der zehn staatlichen Universitäten und (Fach-)Hochschulen. Unter dem Namen Netzwerk WissWeit bündelt und koordiniert der Verbund die hochschulischen Aktivitäten in der wissenschaftlichen Weiterbildung für die berufliche Praxis.

Übergeordnetes Ziel ist es, ein hochwertiges, bedarfsorientiertes und qualitätsgesichertes Weiterbildungsangebot anzubieten und weiter auszubauen.

Die Verbundstruktur der hessischen Hochschulen trägt dazu bei, neue Märkte im Bereich der Weiterbildung zu erschließen und die Position der Hochschulen auf dem Bildungsmarkt zu stärken und auszubauen. Die Hochschulen profitieren von der Zusammenarbeit und sind zu einem wichtigen Akteur in der Weiterbildung geworden.

Innerhalb des Netzwerks WissWeit kooperieren die Hochschulen in den Bereichen Qualitätssicherung, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, u.a. steht die Weiterbildungsmesse Bildunghoch2 unter der Schirmherrschaft von WissWeit.

Potenziellen Bildungsnachfragern wird durch die gemeinsame Weiterbildungsdatenbank ein qualitätsgesichertes, aktuelles und transparentes Weiterbildungsangebot zur Verfügung gestellt, auf das zentral zugegriffen werden kann.

Leitung
Die sechs Hochschulen sind gleichberechtigte Partner im Verbund und werden durch die Weiterbildungsverantwortlichen vertreten. Diese sind auch für die inhaltliche Leitung und Umsetzung der Ziele verantwortlich. Zentral gesteuert werden die Aktivitäten des Netzwerks von der Koordinationsstelle WissWeit an der Frankfurt University of Applied Sciences in Frankfurt am Main.

Finanzierung
Das Netzwerk WissWeit wurde von Januar 2004 bis einschließlich Dezember 2006 im Rahmen des Modellversuchsprogramms "Verbundprojekte Wissenschaftliche Weiterbildung" der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung gefördert.
Seit 01. Januar 2007 finanziert sich das Netzwerk mit dem Internetportal www.wissweit.de, der Weiterbildungsdatenbank und der Koordinationsstelle aus Mitteln der sechs hessischen Verbundhochschulen.